HAVARIE direkt

Unsere Leistungen:

>> Betreuung und Sicherung von Havarien
im Straßenverkehr


>> Havarie-Bericht und Gutachten

>> Begutachten von Frachtschäden

>> Transportschadenberichte

>> Beweissicherung vor Ort

>> Maßnahmen zur Schadensminderung

>> Ermittlung zu Schadenursachen und -höhe

Wann sprechen wir von einer Havarie?
Das Wort Havarie ist ein Synonym für einen Unfall größeren Ausmaßes oder mit größeren Folgeschäden. Eine Havarie ist meistens die Folge einer Notsituation, die nicht oder nur teilweise abgewendet werden konnte. Auslöser sind oft Nebel, Schneetreiben, Glatteis oder Regen. Sehr häufig herrschen schlechte Sichtverhältnisse und Geschwindigkeiten werden unterschätzt.

Was macht ein Havariekommissar?
Einen schnellen und spezialisierten Einsatz bei Havarien gewährleistet ein Havariekommissar. Er ist für eine differenzierte Dokumentation des Schadensbildes und des Schadenumfanges sowie der wahrscheinlichen Ursache zuständig, aber auch zur Unterstützung bei der Schadensminderung und gegebenenfalls bei der Bergung des Ladegutes.

Der Havariebericht = Schadensgutachten ist meistens das entscheidende Dokument zur Ermittlung von Schadenersatzpflichten. Durch einen Havariekommissar kann aber auch schon im Vorfeld - in Kenntnis denkbarer Gefahren für die Ladung - die potentielle Entstehung von Schäden durch Beratung der Beteiligten vermieden werden.


Jetzt Kontakt aufnehmen

Beispiele aus dem Bereich HAVARIE direkt

Havarie - Bild 1 Havarie - Bild 2 Havarie - Bild 3

Zuatzinfos für Sie

Havarie Infos

Verhalten bei Havarie

Zuerst sind alle Schutzmaßnahmen zu treffen, auch wenn Erste Hilfe geleistet werden muss!

Schutzmaßnahmen:
1. möglichst auf der Standspur anhalten und absichern, d. h. Warnblinker einschalten
2. Sicherheitsweste anlegen
3. über den Beifahrersitz nach rechts aussteigen
4. Warndreieck gut sichtbar vor sich hertragen -
ca. 100 m entfernt aufstellen, dabei am äußersten Rand des Standstreifens entgegen der Fahrtrichtung gehen, danach hinter der Leitplanke in Sicherheit bringen
5. Polizei und Rettungskräfte alarmieren